Bandworm Records... Home of StreetRock'n'Roll
Onlineshop | News | Releases | Fotos | FAQ | Distribution | Lüdi's Kolumnen | über uns | Facebook | Textildruck | Newsletter | Kontakt | Login | Jobs | ---
Hier zum eMail Newsletter anmelden

Last releases:

Willkommen bei Spirit of the Streets

---> hier geht's zum Onlineshop

Demnächst auf unserem Label:

29.07.2016 SOTS 174: City Saints "Guns of Gotheburg" CD
Subculture Troublemakers welcome!

News:

24.06.2016 Oi! THE ACHTELFINALE!
EM & THIS IS SKA: Die Fußball-Fraktion gähnt sich in das Achtelfinale, die Ska-Fraktion läßt in Roßlau die Docs wirbeln.
17.06.2016 Oi! THE BUNTE REPUBLIK NEUSTADT!
Die Dresdner Neustadt wird wieder bunt, die deutsche Einheit bleibt historischer Termin.
10.06.2016 Oi! THE ANPFIFF!
In Frankreich wird angepfiffen, in Essen nach schwarzem Gold geschürft.

 
 

BANDWORM/SotS-NEWSLETTER  # 384++++++24.06.2016  

 
Oi! THE ACHTELFINALE!


 

EM & THIS IS SKA: Die Fußball-Fraktion gähnt sich in das Achtelfinale, die Ska-Fraktion läßt in Roßlau die Docs wirbeln. Schönes Wochenende allerseits, herzlich willkommen zu den News!

 

+++ABTEILUNG KAUFRAUSCH / ONLINESHOP++++             

Als Starter vorab wie gehabt das zackige Trio, drei musikalische Achtelfinal-Kronkorken:

 

Brute Force "This war is ours - `88 demos" 12" MLP (lim. 100, silver)

Die 1988er Brute Force-Demosn. Brute Force (Anfang 1988 gegründet) waren in den End 80ern eine feste Big Apple Oi!-Größe. Ihre erste Show spielten sie mit Biohazard und denAnti-Heros, später folgten Gigs mit War Zone,Forced Reality, den Bruisers etc.
5 x bulliger U.S. Oi!CORE der Sparte Uprise meetsIron Cross, Stars & Stripes mit NYHC Old school-Kante. In astreiner Tonqualität, kein verrauschter Demo-Sound von der x-ten Copy gezogen.

Kneipenterroristen "Laut Lauter Lemmy" CD (DigiPac)

KT mit ihrem Lemmy-Tribut: Drei Motörhead-Cover („Ace of Spades“, „We`re the Roadcrew“ und „Going to Brazil“ mit deutschem Text) dazu eigenes Material. Insgesamt 5 Songs.


Volxsturm "Bi uns to hus + Good Fellas" LP+EP+Spiel (lim. 500)

VXS-Longplayer # 3 gibt den Zwitter zwischen „Oi! is fun“ und „Lichter meiner Stadt“, musikalisch/textlich gutgehend poliert. Man hat die scheppernde Raubeinigkeit des Ersteren komplett abgestreift, ist aber von der pointierten Treffsicherheit des Letzteren auch noch zwei Kielbreit entfernt. Tendenz ist zu erkennen, Spur ist gelegt, der verwegene Stallgeruch bleibt. Neue Wege in alten Boots, cleverer „Chaos Rock’n’Roll“ mit herrlich emotionaler Note. „Emotional“ in der Straßenversion, geheult wird woanders. VXS im neuen Jahrtausend: Deutschsprachiger Bootboy-Sound, ausstaffiert mit der bandeigenen Sympathie-Schlagseite… 



ROTZ & WASSER!

Unsere HH-Institution für Schabernack und Weizenkorn hat das Filmgeschäft für sich entdeckt. Andere machen in Panama Papers, R&W besegeln den "Panamakanal":

"ACHTUNG OHRWURM-GARANTIE! Wie schon angekündigt, steht unser Video zur „Reise zum Panamakanal“ in den Startlöchern. Wie immer war unser Budget „klein“ und der Anspruch „hoch“. Unsere Ausgaben beliefen sich dann tatsächlich doch auf exorbitante 14,95€. Was nützt das dickste Portmonee ohne die gesunde Portion Spaß in den Backen? Am Donnerstag um 19:00 Uhr, d. 23.06.2016 geht das ganze Drama online und wir stellen Euch den Song zum gratis Download zur Verfügung! Beschallt mit der „Reise zum Panamakanal“ die Festival-Zeltplätze der Republik und dann geht uns allen einer ab. Cheers!“

Here we go:



Begleitend dazu und aus aktueller Brisanz noch ein Blick zurück ins R&W-Archiv, „Damals wars“: Die Band noch rank und schlank und mit ex-Drummer an den Bongos, die Botschaft hat aber nach wie vor ultimative Gültigkeit. Event-Fans aufgepasst, Laola für Carola & Co:



TROOPERS!

 

Alle wollen Atze...Das Original, nicht den Spassmacher. Zu Recht: Selbst eine verkorkste TROOPERS-Show hat mehr Potential als manch durchgestylte Headliner-Darbietung. Is halt echt, Hombre. Beim diesjährigen SPIRIT FESTIVAL gehen die Lampen wieder an:

LAST SEEN LAUGHING!

Die dänischen Streetpunks mußten die Segel streichen, das Kapitel LSL ist (vorerst?) beendet. Aus tragisch-unglaublichem Anlass: Das örtliche Sozialamt streicht Sänger/Gitarrist Kres die Bezüge, wenn er weiterhin mit der Band unterwegs ist. Wieder ein Amtsschimmel, der in die falsche Richtung galoppiert….

Alle geplanten Gigs wurden gestrichen:

01.07 : Zwischenbau, Rostock, Germany
02.07 : Hochbunker, Kiel, Germany
09.07 : Jägerklause, Berlin, Germany
12.07 : Don't Panic, Essen, Germany
14.07 : Musikbunker, Aachen, Germany

Wir hoffen ganz stark auf ein Happy End bzw. ein Einlenken von Amtswegen und eine zügige Rückkehr der Band!


HARD WAX!

Das ging fix: Die Debüt 7“ der Band um Wirbelwind Tom (ARCH RIVALS/HOSTILE MINDS) erscheint am 8. Juli auf REBELLION Records.

Zwei ultimative 80’s Oi!-Hymnen, „Kings of the weekend“ und „Unstoppable“. Klingt wie LAST RESORT meets COCK SPARRER und THE BUSINESS: Melodisch, simpel und verdammt authentisch. Kein Riff zuviel, stripped down auf das Wesentliche reduziert.

TIGER ARMY!

In der Ruhe liegt die Kraft…Knapp zehn Jahre nach dem letzten Album („Music From Regions Beyond“, 2007) heißt es bei Nick 3 und seinen beiden Mistreitern „Back with a Twang“: 13 smooth’n’catchy Punk Rock meets Rockabilly-Tracks mit gefährlicher Surf-Brandung im Sound, melancholischem Ghoul-Feeling und einem coolen Pop-Appeal als Finish. Zuckersüß trifft auf Finster, die Outlaw Graveyard Jam-Session von MAD SIN, MISFITS, AFI mit SOCIAL D. und ganz viel Morrisey:



Produziert hat Ted Hutt (GASLIGHT ANTHEMS, FLOGGING MOLLY, BOUNCING SOULS), Vinyl-Version kommt auf farbigem, fettem 180g Vinyl.

VOMITOPUNKROCK RECORDS!

Das spanische Label mausert sich immer mehr zum Experten für hochklassige Ausgrabungen, bereichert die Plattenregale mit vergessenen Perlen bzw. lost Nuggets. Aktuell auf VPR und bei uns im Shop:

ATTACK/SHIT S.A. Split LP
 
Interessantes Dokument von zwei historisch bedeutsamen Barcelona Punk/Hardcore-Commbos. Beide sind personell eng miteinander verbandelt, SHIT S.A. sind praktisch der Nachfolger von ATTAK.

ATTACK wurden 1982 vom ex-ULTIMO RESORTE Schlagzeuger Panko gegründet, welcher hier singt, und hielten inmitten der beginnenden „Faster’n’louder“ Hardcore-Welle an aggressivem Midtempo Punk Rock fest. Passende Beschreibung: “Pure amphetamine, a kick in your mouth”.

Ihre Gigs waren chronisch von Tumulten begleitet, die anwesenden Punks lieferten sich heftige Riots mit den Bullen oder der lokalen Stino-Jugend. Einige Demo-Recordings (2009 erstmals auf der „Nacido Para Estorbar“ CD-Compilation von B-CORE veröffentlicht) blieben das einzige Vermächtnis der Band.  ATTAK waren vermutlich auch deshalb nur auf lokaler Ebene eine Größe, ihre Nachfolger SHIT S.A. (um ATTACK-Gitarrist Boski) schafften den Sprung nach Rest-Europa bzw. sogar nach Übersee. Verantwortlich dafür waren u.a. ihre Songs auf den legendären Compilations “Life is a Joke Vol. I” (WEIRD SYSTEM, 1984) und “P.E.A.C.E.” (MRR/R-RADICAL, 1984):



SHIT S.A. waren anders als die anderen Kinder, liefen unter dem Attribut „durchgeknallt“, Provokation war oberste Maxime. Musikalisch (Highspeed-HC im D.R.I-Style) wie optisch: Statt in vorschriftsmäßiger Punk-Uniform spazierte Sänger Wells schon mal im pinkfarbenen Pyjama durch die Stadt, geschmückt mit einem menschlichen Kiefer.

“We were not punk, Shit SA were bonzo, an energy discharge, life kamikazes”. Alkohol spielte auch eine große Rolle. Eine sehr große Rolle.

Nach einem letzten Gig mit den DECIBELIOS trennten sich SHIT S.A. aus persönlichen Gründen. Reguläre Aufnahmen, abgesehen von den erwähnten Sampler-Tracks und Live-Recordings, waren auch hier Fehlanzeige.
VOMITOPUNKROCK Records hat jetzt in den Archiven gekramt und 10 bzw. 12 Songs (bis dato auf Vinyl unveröffentlicht) beider Bands auf eine gemeinsame LP gepackt.

ATTACK in englisch und Spanisch (bzw. Katalan…) mit eigenen Nummern und diversen Covern von den STOOGES, EPILEPTIX, CRASS, SEX PISTOLS und DISCHARGE, SHIT S.A. blasen in Landessprache zum Angriff.

RENO DIVORCE!


Eine Band und drei Bundesstaaten: Die Band kommt aus Colorado, benannte sich nach einer Stadt in Nevada und hat California im Herzen und im Sound. SoCal Greaser Punk to the max, heißt hier „Full Throttle Mile High Punk Rock“.

Nun hat der kleine Stiefbruder von SOCIAL DISTORTION diese langjährihe Verbundenheit auch in einer neuen Sehnsuchts-Hymne verarbeitet:



„California“ erscheint am 8. Juli via WOLVERINE Records auf der 6-Song MCD (kein Vinyl?) „Ship of fools“ (SD-Fans werden wissend nicken…). Eher eine Compilation unter dem Motto Old, new, borrowed & blue: 3 brandneue Songs treffen auf einen alten (bis dato unveröffentlicht), einen Japan only-Track (erschien dort auf Tour-CD “Tears Before Breakfast”) und das Tom Petty-Cover “I Need to Know”.

CROWD CONTROL MEDIA RECORDS!

Nonstop Big Bang-Releases auf CCM, gerade frisch bei uns im Regal eingetroffen:


In loser Abfolge stellen wir die gesammelten Werke einzeln vor:

CONTRA LAS CUERDAS „Resurgente“ LP

In Argentinien schlagen bei diesen drei Worten die Herzen der Telenovela-Fanbase höher, in Costa Rica freut sich eher die Streetpunk-Gemeinde: Auf CCM ist das „Resurgente“ Album auf Vinyl erschienen.


THE OLD BREED  „Legend By Monday Morning“ LP

Das Demo, mit neuem Artwork geschmückt, auf Vinyl. Robuster Brickwall Streetpunk aus Toledo, Ohio, der Gesang erinnert ein wenig an Mark Linskey (HUDSON FALCONS). Geht stramm zur Sache, keine Experimente, kein Schnickschnack. 100% bodenständiger U.S. Working Class-Sound mit ebensolchen Texten.

Und natürlich die zweite 7“ der reformierten SOLDIER 76, 4x solider NorCal Oi! unter dem Titel „A Man Named Joe“:



Nächste Woche geht es munter mit dem CCM-Reigen weiter.

METTE NENSCHEN!

„Volle Deckung“! METTE NENSCHEN im Anmarsch…Umbesetzt und ungebeugt…Statt schöner Melodien hagelt es hier weiterhin brachiale Riffs. METTE NENSCHEN not dead, aktuell wird an einem Split-Release mit NORMEN KOLLISION geschraubt:

Was war, was ist, was kommt, wie klingts? Alles unverändert…Heftig-räudiger StraßenpunkCore, die ungebügelte Börde-Version von CASUALTIES meets GROBER KNÜPPEL mit fiesem Grind-Finish. Und einem Hammer-Video, nicht für Feingeister und Schwangere geeignet:



Zuviel versprohen? Geschmacklos und unsentimental bis ins Mark, keine Musik für die gute Stube
.

THE SUBURBS!

Die Cover für die zweite 7“ der Berliner Oi! Traditionals wurden aus der Siebruckerei angeliefert, beim Haus-Label BOOTBOYS’ COVE setzt nun wilde Bastel-Emsigkeit ein: Sämtliche Cover-Varianten müssen von Hand gefaltet, geschnitten und gestempelt werden. Blood, Sweat & Beers! Ohne Fleiß kein Preis bzw. kein vernünftiges Artwork.
Die Platten liegen schon zum Eintüten bereit, die Scheibe wird somit in Kürze eure Herzen erfreuen können!

Wir werden selbstredend alle Versionen im Shop haben. Ehrensache.

GG ALLIN!

Das alte Scumfuck-Ferkel ist sicher nicht Jedermanns Sache, "Gehasst extrem" ist deshalb auch der passende Titel für eine GG Allin-Dokumentation (liegt jetzt deutschsprachig vor, bei uns im Shop erhältlich), gedreht von Todd Philips (u.a. "Hangover").

Die 52-minütige DVD liefert ein sehr persönliches Porträt über den "Meistgehassten Mann des Punk", gewährt Einblicke in seine Biographie und Familiengeschichte. Da erklärt sich so einiges, sowas kommt von sowas.

Dazu gibt es natürlich auch noch einige SEHR explizite Sex-Inszenierungen (Kinder, bitte nicht zu Hause nachmachen!), das Prädikat P 18 hat man sich ehrlich verdient, sowie Live-Material. "Life sucks!"

GETRÄNKE-TEST DER WOCHE!


HEUTE: RED STRIPE

Da wird der Test zum Tipp, die versammelten Brandkannen vom BBC sind begeistert:

Der edle Spender war heute Bierbruder Malte!

Am heutigen sehr heißen Donnerstag Nachmittag verkosten wir ein Bier mit einer zumindest etwas exotischen Herkunft! Das Red Stripe wird in Jamaika gebraut und abgefüllt! Es kommt als Importbier über die Carlsberg Brauerei Schweden nach Europa!

Geschmacklich ist es eher etwas fad, wenn auch sehr süffig! Also mit Hopfen scheinen es die Jamaikaner nicht so zu haben. Egal, gut gekühlt bei sportlichen 30°C Außentemperaturen und gefühlten 50°C Innentemperatur trifft es genau ins Ziel. Von 1-3 ist alles dabei! 

Ein schepperndes Cheers! geht Richtung Himmel an Rastaman Bob Marley

PS: Der mächtige Vollbart von Bierbruder Malte hat sich spontan zu solidarischen Dreadlocks verschlungen, Jamaika Hair Alarm.




 

Und wer die BANDWORM/SPIRIT OF THE STREETS NEWS superpünktlich jeden Freitag als schmuck gebügelten Newsletter per E-Mail in seinem elektronischen Postkasten vorfinden will, klickt flugs auf diesen Link:

www.oi-punk.com/cp/index.php

und gehört in Nullkommanix zum Kreis der Erwählten! Garantiezusatz: es gibt keinen Spam (2-Meter Penis, VIAGRA, zinsfreies Darlehen), kein tägliches Generve, sondern nur 1x wöchentlich diesen formschönen Newsletter!

Kurzer Hinweis von unserem Technik-Resort:

Offensichtlich sind unsere liebevoll eingefügten Video-Clips bei manchen Providern nicht sichtbar bzw. werden nicht angezeigt. Da sitzt nun der werte Leser vor geschlossenem Schaufenster und versteht die Welt nicht mehr! Besonders die werte GMX-Kundschaft schaut betreten ins Trübe. Was tun? Entweder die News bei uns direkt auf der Seite betrachten oder den Newsletter ins E-Mail Programm ziehen.

    

 

 


sponsored festivals:

Pogorausch Festival 2016



© 2016 by Spirit of the Streets Records
| Impressum || Disclaimer |